Sonntag Rogate

leiste

Artikel zum Patronatsfest 20.01.2019

Unser Presseoffizier Matthias Schmitz schreibt einen Artikel zum Patronatsfest:



Patronatsfest 20.01.2019
425 Jahre. Was für eine lange Zeit. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Köln-Flittard von 1594, der mit Abstand älteste noch bestehende Verein in Flittard, feierte zu Ehren ihres Schutzpatrons in ihrem Jubiläumsjahr einen ganz besonderen Festkommers in der Schützenhalle. Aber der Reihe nach.
Bei blauem Himmel und Temperaturen um die 5 Grad (unter 0 :-), trafen sich die Schützen zum Antreten. Begleitet vom Flittarder Musikcorps, die im kommenden Jahr ihr 50 jähriges Bestehen feiern, ging es nach dem Abholen des Königspaares, Marko und Doris Berendt, zur Kirche St. Hubertus. Nach der heiligen Messe mit einer sehr schönen Predigt unseres Pfarrers Michael Cziba, der deutlich machte, wie wichtig das Vereinsleben und die Arbeit in den verschiedenen Gremien vor Ort ist, ging es geschlossen mit vielen Gästen Richtung Schützenplatz.
Die Schützenhalle war wunderschön geschmückt. Vor allem die neue Schützenfahne und das sehr große Plakat, welches extra für das Jubiläumsjahr entworfen wurde und die komplette Rückseite der Halle einnimmt, sind zu erwähnen. Auf diesem sind alle gemeldeten Flittarder Ortsvereine mit ihrem jeweiligen Wappen versehen. Nach einem leckeren Frühstück und den ersten Liedern des Musikcorps, begrüßte der 1.Brudermeister Christoph Schmitz die anwesenden Gäste. Neben Vertretern aus der Politik folgten fast alle Ortsvereine der Einladung und feierten mit. Besonders stark vertreten war die Schwesterbruderschaft aus Köln-Stammheim mit ca. 40 Schützenbrüdern und Frauen.

Natürlich durften auch die Ehrungen nicht zu kurz kommen. So wurde Marcel Kühle für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Bruderschaft geehrt. 40 Jahre Mitglied sind Bruno Odenthal, Stephan Schmitz und Norbert Fuhrmann. Bereits ein halbes Jahrhundert Teil des Vereins sind Franz-Theo Schmitz und Winfried Kühle. Als Ehrenvorsitzender und Gründungsmitglied des Musikcorps Köln-Flittard erhielt Rolf Udelhoven die Schützenmusikerauszeichnung in Silber. Für jahrelange Verdienste im und rund um den Verein erhielt Bernd Hammes den Hohen Bruderschaftsorden.
Christoph Schmitz, der in seiner Rede die tolle Jungschützenarbeit in den letzten Jahren hervorhob und sich beim Jungschützenmeister Marco Gilles und seinen Vertretern bedankte, wollte gar nicht im Mittelpunkt stehen. Er unterstrich das starke Gemeinschaftsgefühl, nicht nur das der Bruderschaft, sondern auch das der anderen Ortsvereine. Dass man mehr denn je zusammen halten und sich gegenseitig unterstützen muss. Ihn macht es stolz als 1. Brudermeister vorneweg zu gehen und er blickt positiv in die Zukunft, dass die lange Geschichte des Vereins auch in den nächsten 425 Jahren fortgeschrieben wird. Im Mittelpunkt stand er aber dann doch: Für seine langjährigen Tätigkeiten erhielt er das St. Sebastianus Ehrenkreuz.

Nachdem das Musikcorps den Gästen noch deren Liedwünsche erwiderte, neigte sich in den frühen Abendstunden ein gelungener Festtag dem Ende zu. Dieser Tag war aber nur der Beginn des Jubiläumsjahres. Vor allem das Flittarder Schützenfest vom 29.06. - 07.07.2019, zu dem alle Gäste und Freunde herzlichst eingeladen sind, wird in diesem Jahr besonders groß ausfallen. Alle wichtigen Termine in unserem Jubiläumsjahr entnehmen Sie bitte entweder den ausgehängten Plakaten oder unserer Homepage (http://www.sebastianus-flittard.de). Auf dieser finden Sie auch die Festschrift anlässlich unseres Jubiläums.

Mit Schützengruß
Presseoffizier Matthias Schmitz