Sonntag Rogate

leiste

Königsprotokollbuch 1899

Generalversammlung
Das diesjährige Schützenfest ist am 25. 26. Juni und 2. Juli unter dem Schützenkönig Mathias Brascheid abgehalten worden. Am 26. Juni hat der Schützenbruder Wilhelm Müller den Königsvogel abgeschossen. Bei der heute stattgehabten Abrechnung hat sich der Kassenbestand auf hundertvierundsiebenzig 80 Pfg. gestellt. Diese Summe ist dem Schützenkönig Wilhelm Müller unter Bürgschaft des Bruders Hermann Fischer heute übergeben worden. Gegen die Abrechnung hatte die Versammlung nichts zu erinnern. Sodann wurde zur Vorstandswahl geschritten. Die ausscheidenden Mitglieder Heinrich Heppekausen, Johann Klein und Heinrich Müller wurden mit großer Mehrheit wiedergewählt. Die Genannten nahmen die Wahl dankend an. Zum Fähnrich wurde der Schützenbruder Joseph Esser einstimmig gewählt. Ferner beschloß die Generalversammlung einstimmig auch dem Adjutanten fünf Mark für Stellung des Pferdes zu bewilligen.
Flittard, den 9. Juli 1899

Der Vorstand
Peter Roggendorf
Wilhelm Müller Schützenkönig
Peter Zimmer Kommandant
H. Heppekausen
Peter Müller
Johann Klein
Heinrich Müller
H. Fischer gleichzeitig als Bürge