Sonntag Rogate

leiste

Königsprotokollbuch 1904

Generalversammlung

Am 3. 4. und 10. Juli ist das diesjährige Schützenfest unter dem Schützenkönig Peter Zimmer in altherkömmlicher Weise gefeiert worden. Der Schützenbruder Wilhelm Esser hat den Vogel abgeschossen.
Bei der heute stattgehabten Abrechnung hat sich der Kassenstand auf sechshundertzehn Mark 70 G. gestellt (In dieser Summe sind die Ehrengaben von fünfzig Mark seitens Sr. Excellenz aus Anlaß der gut verlaufenen Treibjagd und dreißig Mark von dem Präsidenten dem Schützenbruder Peter Roggendorf aus Anlaß seines Rücktrittes aus dem Vorstand enthalten) Den Betrag von 610.70 hat der Schützenkönig gegen Bürgschaft des Schützenbruders Peter Roggendorf erhalten.
Bei der stattgehabten Neuwahl wurden die Vorstandsmitglieder Peter Müller und Hermann Fischer wiedergewählt, sodann Johann Miltz neugewählt. Die Gewählten erklärten die Wahl anzunehmen.
Flittard, den 17. Juli 1904

Der Vorstand3.37
Wilh. Esser Schützenkönig
Peter Roggendorf auch als Bürge
Peter Zimmer Joh. Miltz
Peter Müller
Heinr. Müller
Johann Klein
Heinr. Heppekausen
H. Fischer
Joh. Roggendorf

Aus3.38Anlaß des Rücktrittes aus dem Vorstande hat der Vorstand im Verein mit den anwesenden 95 Mitgliedern, das langjährige Vorstand=Mitglied und Präsidenten der St.Sebastianus Schützenbruderschaft, den Schützenbruder Peter Roggendorf für seine der Schützenbruderschaft geleisteten Verdienste, in der heutigen General Versammlung einstimmig zum Ehren=Vorstands=Mitglied ernannt.

Flittard den 17. Juli 1904

Der Vorstand

Johann Klein
Heinr. Heppekausen
H. Fischer
Peter Zimmer
Heinrich Müller
Peter Müller
Joh. Milz
Wilh. Esser Schützenkönig
Joh. Roggendorf